Masterstudiengang Mathematical Finance and Actuarial Science

STUDIENGANGSPROFIL

Programmtyp:
Vollzeit-Masterprogramm

Studienbeginn:
Sommer- und
Wintersemester
(empfohlen Wintersemester)

Regelstudienzeit:
4 Semester, Vollzeitstudium

Unterrichtssprache:
Der Studiengang ist auf Englisch studierbar.

Studienabschluss:
Master of Science (M.Sc.)

Wählbare Schwerpunkte:
Mathematical Finance
Actuarial Science

Nebenfach
Management
(Wirtschaftswissenschaften)

Zusätzliche Bestandteile:
Berufspraktikum
Auslandsaufenthalt (opt.)

PreDoc Programm in Mathematik:
Vorbereitung für eine zukünftige Promotion während des Masters
Stipendien für internationale Studierende
Webseite PreDoc

Der Studiengang "Mathematical Finance and Actuarial Science" ist ein Vollzeit-Masterprogramm mit einer Regelstudienzeit von vier Semestern. Er baut auf dem Bachelorstudium Mathematik, Wirtschaftsmathematik oder vergleichbaren Studiengängen auf.

Zielsetzung des Studiums:
Der Masterstudiengang "Mathematical Finance and Actuarial Science" richtet sich an Studierende, die an einer anspruchsvollen mathematischen Ausbildung in Finanz- und Versicherungsmathematik interessiert sind. Diese Ausbildung befähigt die Absolventen später dazu, Probleme aus der Finanz- und Versicherungswirtschaft in mathematische Modelle umzusetzen, diese unter Berücksichtigung des wirtschaftswissenschaftlichen Kontextes zu analysieren, zu schätzen und weiterzuentwickeln und schließlich die erzielten Ergebnisse auf die Praxis zu übertragen.

Studienschwerpunkte:
Im Masterstudium muss einer der beiden Studiengangschwerpunkte "Mathematical Finance" oder "Actuarial Science" gewählt werden. Der Studienplan ist so gestaltet, dass sich die Studierenden nicht nur mit dem ausgewählten Schwerpunkt vertiefend auseinandersetzen, sondern sich auch Grundkenntnisse über den zweiten Schwerpunkt aneignen. Darüber hinaus wird das finanz- und versicherungsmathematische Profil der Studierenden durch verschiedene Vorlesungen aus der Ökonometrie abgerundet. In diesem Masterstudiengang werden auch zahlreiche Vorlesungen angeboten, die im Rahmen einer späteren Aktuarsausbildung von der Deutschen Aktuarsvereinigung anerkannt werden.

Studienprogramm:
Unabhängig von der Schwerpunktwahl ist das finanz- und versicherungsmathematische Grundlagenfach "Stochastische Analysis" zu hören. Daneben sind Veranstaltungen aus den Modulgruppen Mathematical Finance, Actuarial Science, Stochastics, Mathematics und Management ein wichtiger Bestandteil des Studiums. Darüber hinaus werden überfachliche Lehrveranstaltungen zu Themen wie Rhetorik oder Präsentationstechniken angeboten, deren Besuch dem Erwerb fachunabhängiger Softskills dient.

Hauptseminar:
Das Hauptseminar zählt zu den Pflichtstudienleistungen und dient dazu, dass sich die Studierenden mit aktuellen mathematischen Fragestellungen, Ansätzen und Verfahren auseinandersetzen. Bei der Wahl des Hauptseminars ist zu berücksichtigen, dass die Vergabe einer Abschlussarbeit (Master's Thesis) bei einigen Lehrstühlen an ein bei ihnen bestandenes Hauptseminar gekoppelt ist. Mehr Informationen entnehmen Sie bitte den entsprechenden Webseiten der Lehrstühle.

Abschlussarbeit:
Als Abschlussarbeit (Master's Thesis) im Studiengang „Mathematical Finance and Actuarial Science“ kann jedes fachlich passende Thema anerkannt werden. Es ist empfehlenswert und üblich, die Abschlussarbeit in einem Bereich anzustreben, in dem man vertiefende Kenntnisse im Rahmen von Vorlesungen und Seminaren erworben hat. Dies kann neben den Bereichen Finanzmathematik und Versicherungsmathematik beispielsweise auch in den Bereichen Numerik, Optimierung, Statistik, Wahrscheinlichkeitstheorie sowie Wirtschaftswissenschaften geschehen. Detaillierte Informationen entnehmen Sie bitte den entsprechenden Webseiten der Lehrstühle.

Berufspraktikum
Zur Vorbereitung auf das Berufsleben ist in dem Masterstudiengang "Mathematical Finance and Actuarial Science" ein mindestens 4-wöchiges Berufspraktikum in der freien Wirtschaft oder an einer Forschungseinrichtung abzuleisten.

Auslandsaufenthalt:
Optional besteht für Studierende dieses Masterprogrammes die Möglichkeit, ein oder zwei Semester an einer der zahlreichen Partneruniversitäten der TUM in den USA, Kanada, Australien, Asien und Europa zu absolvieren. Individuelle Beratung zur Planung erhalten die Studierenden bei der Auslandsbeauftragten der Fakultät. Für die Anerkennung von Auslandsmodulen sind spezielle Mobilitätsabschnitte in der Prüfungsordnung vorgesehen.

Berufliche Tätigkeitsfelder:
Das Masterprogramm "Mathematical Finance and Actuarial Science" bereitet Studierende auf eine spätere berufliche Tätigkeit im Finanzmarkt- und Versicherungswesen vor. Dazu zählen insbesondere Aufgaben im Bereich Finanzmathematik (z.B. Risikomanagement, Portfoliotheorie) und Versicherungsmathematik (z.B. Lebensversicherungsmathematik, Schadensversicherungsmathematik). Auch in der Wirtschaftsprüfung, in der Steuerberatung und im Controlling findet man zahlreiche Finanzmathematiker.

Prüfungsordnung / Modulhandbuch
Fachprüfungsordnung
Modulhandbuch

Startseite Studium

BEWERBUNG

Bewerbungsfristen:
für das Wintersemester:
1. April - 31. Mai
für das Sommersemester:
1. Oktober - 30. November

Zulassungsvoraussetzungen / Bewerbungsverfahren:
Aktuelle Informationen dazu finden Sie unter
Eignungsverfahren - wozu?
Eignungsverfahren

tip FAQs zum Bewerbungsverfahren
FAQs

tip Für Bewerberinnen und Bewerber:
Falls Sie nach dem Studium dieser Informationen noch Fragen haben, wenden Sie sich bitte an unsere Ansprechpartner.

IHRE ANSPRECHPARTNER FÜR DAS BEWERBUNGSVERFAHREN:

Dr. Michael Kaplan
Email: mscapp@ma.tum.de

IHRE STUDIENBERATER:

Fragen zur Studienordnung: Dr. Michael Ritter
Fachliche Beratung: PD Dr. Aleksey Min
Email: master@ma.tum.de
 

TUM Mathematik Rutschen TUM Logo TUM Schriftzug Mathematik Logo Mathematik Schriftzug Rutsche

picture math department

Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  AnregungenCopyright Technische Universität München